Nutzungskontext und Nutzungsanforderungen nach ISO 9241-210

Infografik Userinterfacedesign Nutzungskontext 01

Je näher ein Produkt an die Vorstellungen und Anforderungen der Benutzer kommt, desto besser ist die Usability.

Der Nutzungskontext wird einerseits durch den Benutzer und dem verwendeten Endgerät beeinflusst, und andererseits durch das Umfeld,  die Situation und den Nutzungsmodus.

Nutzungskontext verstehen und beschreiben

Benutzer und sonstige Interessengruppen beschreiben

Relevante Gruppen müssen identifiziert und ihre Beziehung zur vorgeschlagenen Entwicklung in Form von wesentlichen Zielen und Einschränkungen beschrieben werden.

Merkmale der Benutzer oder Benutzergruppen identifizieren

Wesentliche Merkmale der Benutzer müssen identifiziert werden. Diese können Kenntnisse, Fertigkeiten, Erfahrung, Ausbildung, Übung, physische Merkmale, Gewohnheiten, Vorlieben und Fähigkeiten einschliessen.

Accessibility

Um Zugänglichkeit und Barrierefreiheit zu erreichen ist darauf zu achten, dass das digitale Produkt durch unterschiedliche Menschen mit einem möglichst grosssen Spektrum von Fähigkeiten genutzt werden kann. In vielen Ländern ist dies eine gesetzliche Anforderung.

Ziele der Benutzer identifizieren

Die Benutzerziele und  die Gesamtziele des Systems müssen identifiziert werden. Die Merkmale der Arbeitsaufgaben, die die Gebrauchstauglichkeit und Zugänglichkeit beeinflussen können, müssen beschrieben werden. Dies beinhaltet z.B. die Art, in der ein Benutzer die Aufgabe ausführt, die Häufigkeit und Zeitdauer für die Ausführung.

Umgebung(en) des interaktiven Systems identifizieren

Die Umgebung (inkl. Hardware, Software und Materialien) muss identifiziert werden. Ergänzend müssen die relevanten Merkmale der physikalischen, sozialen und kulturellen Umgebungen beschrieben werden. Dazu zählen Aspekte wie thermische Bedingungen, Beleuchtung, Raumgestaltung und Möbel. Zu den sozialen und kulturellen Aspekten der Umgebung zählen Faktoren wie Arbeitsweisen, Organisationsstruktur und Einstellungen.

Ableiten der Nutzungsanforderungen

Die Spezifikation der Nutzungsanforderungen muss Folgendes enthalten:

  • Vorgesehener Nutzungskontext
  • Anforderungen, die aus den Erfordernissen der Benutzer und dem Nutzungskontext abgeleitet wurden
  • Anforderungen, die aus relevanten Erkenntnissen zur Ergonomie oder Benutzungsschnittstelle, Normen und Richtlinien stammen
  • Gebrauchstauglichkeitsanforderungen und –ziele, einschliesslich messbarer Kriterien für Leistung und Zufriedenstellung durch die Gebrauchstauglichkeit in bestimmten Nutzungskontexten
  • Anforderungen, die sich aus organisatorischen Anforderungen ableiten, die den Benutzer direkt beeinflussen

Die Definition von Nutzungsanforderungen soll

  • eine nachfolgende Prüfung ermöglichen
  • durch die relevanten Stakeholder verifiziert werden
  • in sich widerspruchsfrei sein
  • aktualisiert werden, sobald dies innerhalb der Projektdauer notwendig ist

Quelle: ISO 9241-210